gramatica germana



Der deutsche Alphabet

A a [a:]
Ä ä [e: deschis]
B b [be:]
C c [tse:]
D d [de:]
E e [e:]
F f [fe:]
G g [ghe:]
H h [ha:]
I I [i:]
J j [tschot]
K k [ka:]
L l [le:]
M m [em]
N n [en]
O o [o:]
Ö ö [oe]
P p [pe]
Q q [cv]
R r [er]
Ss [es]
ß [es tset]
T t [te:]
U u [u :]
Ü ü [uy :]
V v [fau]
W w [wi :]
X x [echs]
Y y [ ypsyloen]
Z z [tset]







Die Aussprache



DEUTSCH AUSSPRECHEN BEISPIELE
ä \'\'e\'\' deschis Mädchen, Lärche
ö oe können, König
ü ui Bücher, Bürger, Über
ie i Lied, Unterschiede
ei ai Kleid, sein, geil
eu/äu oi Läufer, Kreuzung, Bäume.
j i Ja, jener
en/er La sf. cuv. ăn; ăr. Füller, machen
ch h Buch, Kirche
chs x Sechs, erwachsen
ck c Decke
ig La sf. cuv. ih Fertig, wizig, wichtig
ge/gi ghe; ghi Gebäude, geben, gehen
qu cv Quelle, überquerren
ph f Philosoph
pf f Pfanne, tropfen, tropfeln
v f Vater, Vogel, vier
s z Lesen, gewesen, sein, Seil
ß ss Paß, daß, saß, Gefäß, Fußgänger
z ţ Zwerg, Ziegel
tz ţ Platz, tantzen
sch ş Schlange, schön, schimpfen, Geschir
st/sp La înc. cuv. şt; şp Stehen, spüllen
tsch ci Deutsch, tschüß


Ausspreche Ausnamen


 B-o-d-e-g-ă => p-o-t-e-c-ă

La sfârşitul cuvântului
z.B: gelb, Abend, Tag.
Înaintea terminaţiilor s, st, t
z.B: schreibst, liegt

 ai
z.B: Mai, Kaiser

 s
z.B: das, ist, Haus, aus
la sfârşitul unui cuvânt după b, p
înaintea unei consoane surde (b)
z.B: Erbse, Mops, lesbar (se citeşte [lesbar], nu [lezbar] )

 v
Vase, Violine, nervös, Sklave, November, Universität, Klavier.

 t+i=>Ţ
z.B: Nation, Konfektion, Konfederation, Nationalität.

 j
Journalist, Journalistik, Jongleur.

CONJUGAREA

1. SCHWACHE

FRAGEN (fragen-fragte-gefragt) frag! Fragt! Fragen!

Ich frage
Du fragst
Er/sie/es fragt
Wir fragen
Ihr fragt
sie/Sie fragen

LÄCHELN (lächeln-lächelte-gelächelt)

Ich lächele
Du lächelest
Er/sie/es lächelt
Wir lächeln
Ihr lächeln
Sie/sie lächeln

2.STARKE

FAHREN (fahren-fuhr-ist gefahren) fahr! Fahrt! Fahren!
(führe)
Ich fahre
Du fährst
Er/sie/es fährt
Wir fahren
Ihr fahrt
Sie/sie fahren

LAUFEN (laufen-lief-ist gelaufen) lauf! Lauft! Laufen!

Ich laufe
Du läufst
Er/sie/es läuft
Wir laufen
Ihr lauft
Sie/sie laufen




3. UNREGLMÄSIGE


ESSEN (essen-aß-gegessen) ess! Esst! Essen!
(äße)
ich esse
du ißt
er/sie/es ißt
wir essen
ihr esst
sie/sie essen

NEHMEN (nehmen-nahm-genommen)
(nähme)
ich nehme
du nimmst
er/sie/es nimmt
wir nehmen
ihr nehmt
sie/sie nehmen

Der Plural der Verben

1. PLURALUL DE TIP \'\'\'\':

Caracterizare: Se schimbă numai articolul ce precedă substantivul. Dacă acesta est. deja \'\'die\'\', atunci numarul substantivului va fi stabilită din context.

EXEMPLE: der Fenster => die Fenster (fereastra-ferestrele)
der Finger => die Finger (degetul-degetele)

2. PLURALUL DE TIP \'\'UMLAUT\'\':

Caracterizare: În cuvântul respectiv, prima vocală (o, u, a) primeşte umlaut şi articolul devine \'\'die\'\'.

EXEMPLE: der Apfel => die Äpfel
die Vogel => die Vögel

3. PLURALUL DE TIP \"UMLAUT+e\":

Caracterizare: Prima vocală posibilă ia umlaut şi se adaugă \'\'e\'\' la sfârşitul cuvântului, iar articolul devine \'\'die\'\'.

EXEMPLE: der Baum => die Bäume
der Stuhl => die Stühle

4. PLURALUL DE TIP \"UMLAUT+er(+(ss))\":

Caracterizare: Prima vocală primeşte umlaut, se adaugă terminaţta \'\'er\'\' şi atricolul se schimbă in \'\'die\'\'.

EXEMPLE: der Strauch => die Sträucher
das Haus => die Häuser
der Faß => die Fässer

5. PLURALUL DE TIP \"EN\":

Caracterizare: Se adaugă \'\'en\'\' la sfârşitul cuvântului iar articolul devine \'\'die\'\'.

EXEMPLE: die Kertze => die Kertzen
die Straße => die Straßen
der Tot => die Tötten

6. PLURALUL DE TIP \"S\":

Caracterizare: Se adaugă \'\'s\'\' la sfârşitul cuvântului iar articolul devine \'\'die\'\'.

EXEMPLU: das Auto => die Autos

Eine deutsche Lektion
Die Deklinationen


Die schwache Deklination

K G Menlich Weiblich Sächlich Plural
N e e e en
Ak en e e en
G en en en en
D en en en en

Die starke Deklination

K G Menlich Weiblich Sächlich Plural
N er e es e
Ak en e es e
G en er en er
D em er em en

Die gemischte Deklination

K G Menlich Weiblich Sächlich Plural
N er e es en
Ak en e es en
G en en en en
D en en en en

Der bestimmte Artikel

K G Menlich Weiblich Sächlich Plural
N der die das die
Ak den die das die
G des der des der
D dem der dem den

Der unbestimmte Artikel

K G Menlich Weiblich Sächlich Plural
N ein eine ein eine
Ak einen eine ein eine
G eines einer eines einer
D einem einer einem einen



Die passive Diatese

I "WERDEN" KASUS

Exprimă o acţiune în desfăşurare începută conform timpului.

1. Präsent

Werden+(agent)+partizip

Beispiele mit dem Verb "stießen"
AKTIV: Ich stieße den Baum.
PASSIV: Der baum wird von mir gestossen.
S Aux. Agent part.

2 Präteritum

Wurde+partizip
Ich stoß den Baum
Der Baum wurde von mir gestossen


3. Perfekt

Sein+partizip+worden
Ich habe den Baum gestossen.
Der Baum ist von mir gestossen worden.


4. Plusquam Perfekt

war+partizip+worden
Ich hatte der Baum gestossen.
Der Baum war von mir gestossen worden.

5. Zukunft

wird+partizip+werden
Ich werde den Baum stießen.
Der Baum wird von mir gestossen werden.

6. Zukunft II

Wird+partizip+worden+sein
Ich werde den Baum gestossen sein.
Der Baum wird von mir gestossen worden sein.
II. "SEIN" KASUS

Exprimă o acţiune gata încheiată.


1. Präsent

sein+partizip

Beispiele mit dem Verb "verlieren"
AKTIV: Ich verliere den Spiel.
PASSIV: Der Spiel ist verloren.

2. Präteritum

War+partizip
Ich verlor den Spiel.
Der Spiel war verloren.

3. Perfekt

Sein+partizip+gewesen
Ich habe den Spiel verloren.
Der spiel ist verloren gewesen.

4. Plusquam perfekt

War+partizip+gewesen
Ich hatte den Spiel verloren.
Der Spiel war verloren gewesen.

5. Zukunft

Werden+partizip+sein
Ich werde den Spiel verlieren.
Der Spiel wird verloren sein.

6. Zukunft II

Werden+partizip+gewesen+sein
Ich werde den Spiel verloren sein.
Der Spiel wird verloren gewesen sein.


DIE PRÄPOSITION


1.Für Akuzativ

DURCH, FÜR, OHNE, UM, GEGEN.

2.Für Dativ

BEI, MIT, VON, AUS, NACH, ZU, SEIT, GEGENÜBER, BIS, AUSSER, ENTGEGEN.

3.Für Genitiv

WÄHREND, WEGEND, INFALGE, STATT, TROTZ, OBERHALB, ABSEITS, ANGESICHTS, AUSSERHALB.

4. Dariv+Akuzativ

IN, AUF, NEBEND, HINTER, UNTER, ÜBER, VOR, ZWISCHEN.


DIE UNREGLMÄSIGEN VERBEN


INFINITIV PRÄTERITUM KONJUNKTIV PART. PERFEKT
backen buk büke gebacken
befehlen befahl befähle befohlen
beginnen begann begänne begonnen
biegen bog böge gebogen
bewegen bewog bewöge bewogen
bieten bot böte geboten
binden band bände gebunden
bitten bat bäte gebeten
blasen blies geblasen
bleiben blieb geblieben
braten briet gebraten
brechen brach bräche gebrochen
brennen brannte brennte gebrannt
bringen brachte brächte gebracht
denken dachte dächte gedacht
dringen drang dränge gedrungen
dürfen durfte dürfte gedurft
empfehlen empfahl empfähle empfohlen
essen aß äße gegessen
fahren fuhr führe gefahren
fallen fiel gefallen
fangen fing gefangen
finden fand fände gefunden
fliegen flog flöge geflogen
fliehen floh flöhe geflohen
fließen floss flösse geflossen
frieren fror fröre gefroren
geben gab gäbe gegeben
gehen ging gegengen
gelingen gelang gelänge gelungen
gelten galt gälete gegolten
genießen genoss genösse genossen
geschehen geschah geschähe geschehen
gewinnen gewann gewönne gewonnen
gießen goss gösse gegossen
gleichen glich geglichen
graben grub grübe gegraben
greifen griff gegriffen
haben hatte hätte gehabt
halten hielt gehalten
hängen hing gehangen
heben hob höbe gehoben
heißen hieß geheißen
helfen half hülfe geholfen
kennen kannte kennte gekannt
klingen klang klänge geklungen
kommen kam käme gekommen
können konnte könnte gekonnt
laden lud lüde geladen
lassen ließ gelassen
laufen lief gelaufen
leiden litt gelitten
leihen lieh geliehen
lesen las läse gelesen
liegen lag läge gelegen
lügen log löge gelogen
meiden mied gemieden
messen maß mäße gemessen
mögen mochte möchte gemocht
mussen musste müsste gemusst
nehmen nahm nähme genommen
nennen nannte nennte genannt
raten riet geraten
reiben rieb gerieben
reißen riss gerissen
reiten ritt geritten
rennen rannte rennte gerannt
riechen roch röche gerochen
ringen rang ränge gerungen
rufen rief gerufen
salzen salzte geslzen
schneiden schnitt geschnitten
scheinen schien geschienen
schieben schob schöbe geschoben
schlafen schlief geschlafen
schlagen schlug schlüge geschlagen
schließen schloss schlösse geschlossen
(er)schrecken erschrack erschräcke erschrocken
schreiben schrieb geschrieben
schreiten schritt geschritten
schweigen schwieg geschwiegen
schwimmen schwamm Schwämme geschwommen
schwinden schwand schwände geschwunden
schwingen schwang schwänge geschwungen
schwören schwur, schwor schwüre geschworen
sehen sah sähe gesehen
sein war wäre gewesen
singen sang sänge gesungen
sinken sank sänke gesunken
sitzen saß säße gesessen
sollen sollte gesollt
sprachen sprach spräche gesprochen
springen sprang spränge gesprungen
stechen stach stäche gestochen
stehen stand stünde gestanden
steigen stieg gestiegen
sterben starb stürbe gestorben
stoßen stieß gestoßen
streichen stritt gestritten
stehlen stahl stähle gestohlen
tragen trug trüge getragen
treffen traf träfe getroffen
treten trat träte getreten
trinken trank tränke getrunken
trügen trog tröge getrogen
tun tat täte getan
verderben verdarb verdärbe verdorben
vergessen vergaß vergäße vergessen
verlieren verlor verlöre verloren
wachsen wuchs wüchse gewachsen
waschen wusch wüsche gewachsen
werben warb wärbe geworben
werden wurde würde geworden
werfen warf wärfen geforfen
wiegen wog wöge gewogen
wißen wußte wüßte gewusst
wollen wollte wöllte gewollt
(ver)zeihen verzieh verziehen
ziehen zog Zöge gezogen
zwingen zwang zwänge gezwungen

NOTE: Cu roşu sunt marcate verbele MODALE, cu verde cele auxiliare, iar cu galben, cele modale secundare.



Pronumele Posesive

Kasus Menlich Weiblich Sächlich Plural
N
Ac
G
D mein
meinen
meines
meinem meine
meine
meiner
meiner mein
mein
meines
meinem meine
meine
meiner
meinen
N
Ac
G
D
dein
deinen
deines
deinem deine
deine
deiner
deiner dein
dein
deines
deinem deine
deine
deiner
deinen
N
Ac
G
D sein
seinen
seines
seinem seine
seine
seiner
seiner sein
sein
seines
seinem seine
seine
seiner
seinen
N
Ac
G
D
ihr
ihren
ihres
ihrem
ihre
ihre
ihrer
ihrer ihr
ihr
ihres
ihrem ihre
ihre
ihrer
ihren
N
Ac
G
D
unser
uns(e)ren
ins(e)res
uns(e)rem uns(e)re
uns(e)re
uns(e)rer
uns(e)rer unser
unser
uns(e)res
uns(e)rem uns(s)re
uns(e)re
uns(e)rer
uns(e)ren
N
Ac
G
D
euer
eu(e)ren
eu(e)res
eu(e)rem
eu(e)re
eu(e)re
eu(e)rer
eu(e)rer euer eu(e)re
eu(e)re
eu(e)rer
eu(e)ren
N
Ac
G
D
ihr
ihren
ihres
ihrem
ihre
ihre
ihrer
ihrer ihr
ihr
ihres
ihrem ihre
ihre
ihrer
ihren
N
Ac
G
D
Ihr
Ihren
Ihres
Ihrem
Ihre
Ihre
Ihrer
Ihrer Ihr
Ihr
Ihres
Ihrem Ihre
Ihre
Ihrer
Ihren

Copyright © Contact | Trimite referat



Ultimele referate adaugate
Mihai Beniuc
   - Mihai beniuc - „poezii"
Mihai Eminescu Mihai Eminescu
   - Mihai eminescu - student la berlin
Mircea Eliade Mircea Eliade
   - Mircea Eliade - Mioara Nazdravana (mioriţa)
Vasile Alecsandri Vasile Alecsandri
   - Chirita in provintie de Vasile Alecsandri -expunerea subiectului
Emil Girlenu Emil Girlenu
   - Dragoste de viata de Jack London
Ion Luca Caragiale Ion Luca Caragiale
   - Triumful talentului… (reproducere) de Ion Luca Caragiale
Mircea Eliade Mircea Eliade
   - Fantasticul in proza lui Mircea Eliade - La tiganci
Mihai Eminescu Mihai Eminescu
   - „Personalitate creatoare” si „figura a spiritului creator” eminescian
George Calinescu George Calinescu
   - Enigma Otiliei de George Calinescu - geneza, subiectul si tema romanului
Liviu Rebreanu Liviu Rebreanu
   - Arta literara in romanul Ion, - Liviu Rebreanu